Reisefinder

 

Vom Baikalsee nach Wladiwostok am Pazifik - Auf der Baikal-Amur-Magistrale durch Sibirien - 16 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Haben Sie Fragen zu dieser oder einer anderen Reise? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.
Buchungscode:
2017229
Termin(e):
Preis:
ab 5280 € pro Person

Diese exzellent geleitete Reise führt Sie zum nördlichen Zipfel des mythenumrankten Baikalsees und in den Fernen Osten Russlands. Zunächst fliegen Sie nach Moskau, das Sie mit Rotem Platz, Lenin-Mausoleum und Bolschoi-Theater begrüßt. Am Baikalsee erleben Sie sibirische Gastfreundschaft und die heißen Quellen von Chakusy. Dann lernen Sie gleich zwei Jahrhundertprojekte kennen: Auf der Transsibirischen Eisenbahn und der Baikal-Amur-Magistrale (BAM) fahren Sie mit Muße bis zum Pazifik. Sie übernachten abwechselnd in Ihrem gemütlichen Schlafabteil und in den Hotels vor Ort. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Entdeckungstour durch kaum besiedelte und wenig bereiste Regionen, auf wilde Naturlandschaften und warmherzige Menschen.

 

Ihre Reisehöhepunkte

  • Fahrt mit Linienzügen auf der Baikal-Amur- Magistrale zwischen Ostsibirien und dem Fernen Osten, abseits vom Massentourismus
  • Mächtige russische Gewässer: Jenissei, Baikalsee und Amur
  • Die wilde, unberührte Natur der Taiga
  • Baden in den größten Thermalquellen des nördlichen Baikalsees
  • Alte Festungsstadt und Russlands bedeutendste Hafenstadt am Japanischen Meer: Wladiwostok
     

Reiseverlauf:

1. Tag Auf nach Moskau!

Sie fliegen von Frankfurt nach Moskau, wo Sie im Hotel der gehobenen Mittelklasse wohnen. (A)
 

2. Tag Roter Platz und Weißes Haus

Am Vormittag bewundern Sie auf einer Erkundungstour die weltberühmten Wahrzeichen von Moskau: den Roten Platz, das Weiße Haus, das Bolschoi-Theater, das Kaufhaus GUM, das Lenin-Mausoleum und die KGB-Zentrale. Gern bieten wir Ihnen auch einen Besuch des Kreml-Geländes mit Innenbesichtigung einer Kathedrale an (Ausflugspaket). Am Nachmittag haben Sie Freizeit, bevor es am Abend zum Flughafen geht, wo Ihr Flug nach Krasnojarsk startet. (FM)
 

3. Tag Ankunft in Sibirien

Am frühen Morgen landen Sie in Krasnojarsk, wo Sie Ihre freundliche Reiseleitung begrüßt. Sie fahren in Ihr zentral gelegenes Hotel, bevor Sie auf einer Stadtrundfahrt u. a. das Denkmal des Stadtgründers und Kosakenführers Andrei Dubenski, die Kapelle Paraskewa-Pjatniza und die wie eine reich verzierte Torte anmutende Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kirche entdecken. Weiter geht es zum Jenissei-Kai, zur Einkaufsmeile Prospekt Mira (Allee des Friedens), zum Puschkin-Schauspielhaus und zum Operntheater. (FMA)
 

4. Tag Transsib und Baikal-Amur-Magistrale

Am frühen Morgen nehmen Sie Ihren Platz im Zug ein und fahren zunächst auf der Transsibirischen Eisenbahn, dann auf der Baikal-Amur-Magistrale (BAM) in Richtung Osten, zum legendären Baikalsee. Heute übernachten Sie an Bord. (FMA)
 

5. Tag Am Baikalsee

Wenn parallel zu den Gleisen der Baikal-Amur-Magistrale der Wildwasserfluss Tyja auftaucht, ist es nicht mehr weit bis nach Sewerobaikalsk. Die zweitgrößte Stadt der Republik Burjatien liegt am nordwestlichen Ufer des Baikalsees, wo die Tyja ein kleines Delta bildet. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel und genießen Ihre Freizeit. In der Umgebung von Sewerobaikalsk lassen sich fantastische Panoramablicke auf den nördlichen Baikalsee erhaschen. Ihr Reiseleiter verrät Ihnen gern, wo die besten Aussichtspunkte liegen. (FMA)
 

6. Tag Die heißen Quellen von Chakusy

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf einen ganztägigen Ausflug nach Chakusy. Dieser traumhafte Ort verbirgt sich am gegenüberliegenden Baikal-Ufer und ist im Sommer von Sewerobaikalsk nur mit dem Boot zu erreichen. Genießen Sie Ihre Fahrt über den Baikalsee und die üppige Natur rund um Chakusy, wo die berühmten Thermalquellen zu einem entspannenden Bad einladen. (FMA)
 

7. Tag Abschied vom Baikalsee

Am Vormittag können Sie auf einer leichten Wanderung (2 h) das malerische Baikal-Ufer erkunden, bevor es am Nachmittag mit dem Zug weiter in Richtung Osten geht. Unterwegs überqueren Sie u. a. die Obere Angara und durchfahren den Seweromuisker Tunnel, den mit 15.343 m längsten Eisenbahntunnel in Russland. (FMA)
 

8. Tag Tynda, die Hauptstadt der BAM

Nach 1.285 km Fahrt auf der BAM erreichen Sie am Nachmittag Tynda, das als Hauptstadt der BAM gilt und auch ein Museum zur Geschichte der Eisenbahnstrecke unterhält. Sie fahren zu Ihrem zentral gelegenen Hotel und können den Tag in Eigenregie gestalten. (FMA)
 

9. Tag Tynda

Nach dem Frühstück steht eine spannende Stadterkundungstour auf dem Programm, bevor es am Nachmittag mit dem Zug weiter nach Komsomolsk am Amur geht. (FMA)

 

10. Tag Auf der Baikal-Amur-Magistrale

Die Strecke Tynda – Komsomolsk ist noch nicht elektrifiziert und zum Teil einspurig, der Zug fährt häufig langsam und hält gelegentlich an, um auf freie Fahrt zu warten. Hier gibt es keine Städte und kaum Dörfer – nur unendliche Taiga mit dunklen Fichten- und hellen Birkenwäldern. Der Zug ist die einzige Verbindung der wenigen BAM-Siedlungen zur Außenwelt, seine Ankunft ist deshalb immer ein Ereignis. (FMA)
 

11. Tag Komsomolsk am Amur

Am Morgen erreichen Sie Komsomolsk am Amur, fahren in Ihr zentral gelegenes Hotel und haben Zeit, sich etwas auszuruhen. Gegen Mittag lernen Sie dann Komsomolsk – mit seinen Hochschulen, Theatern und Museen kultureller Mittelpunkt der Region – näher kennen. Sie erfahren, wie das ursprünglich zu China gehörende Gebiet 1858 unter russische Herrschaft kam und wie die Stadt selbst im Jahre 1932 von Mitgliedern der kommunistischen Jugendorganisation in der Sowjet- union, dem Komsomol, gegründet und aufgebaut wurde. (FMA)
 

12. Tag Chabarowsk

Am Morgen reisen Sie per Zug nach Chabarowsk, wo Sie am frühen Abend ankommen und Ihr Zimmer im Hotel in bester Lage beziehen. Genießen Sie Ihre freie Zeit! Vielleicht möchten Sie durch die nur wenige Gehminuten entfernte Haupteinkaufsmeile bummeln oder am nahe gelegenen Stadtstrand des Amur spazieren gehen? (FMA)
 

13. Tag Chabarowsk

Eine ganztägige Erkundungstour macht Sie heute mit den Höhepunkten von Chabarowsk vertraut. Freuen Sie sich u. a. auf das Regional-Museum, das Anschauliches zum Thema Ureinwohner zu bieten hat, und die beeindruckende Steiluferpromenade am Amur mit breiten Sandstränden und Blick auf China. (FMA)
 

14. Tag Auf der Transsibirischen Eisenbahn

Am Morgen steigen Sie in den Zug und fahren auf der Transsibirischen Eisenbahn nach Wladiwostok, wo Sie am Abend ankommen. Ihr heutiges Hotel ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für romantische Spaziergänge – es befindet sich in unmittelbarer Nähe der Amur-Bucht. (FMA)

15. Tag Wladiwostok

Heute erkunden Sie Wladiwostok, Russlands bedeutendste Hafenstadt am Pazifik, bekannt für das U-Boot-Museum (Ausflugspaket), die Philharmonie und den fotogenen Bahnhof mit dem Gründungsdenkmal der Transsib. Zudem erwartet Sie eine unvergessliche Hafenrundfahrt: Sie fahren mit der Fähre über die Bucht zu einem Aussichtspunkt, von wo Sie einen herrlichen Blick über Wladiwostok haben. (FMA)
16. Tag Rückflug nach Frankfurt (F)

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Vorhesehene Hotels:

  • Moskau: 1 Nacht  ***Hotel Godunov
  • Krasnojarsk: 1 Nacht  ***Hotel Krasnojarsk
  • Sewerobaikalsk: 2 Nächte  ** Dom u Baikala
  • Tynda: 1 Nacht  ** Yunost
  • Komsomolsk am Amur: 1 Nacht   ***Hotel Voshod
  • Chabarowsk: 2 Nächte  ***Hotel Intourist
  • Wladiwostok: 2 Nächte  ***Hotel Azimut

 

Ihre Reisetermine 2017:

23.06. - 08.07.2017 (16 Tage)
04.08. - 19.08.2017 (16 Tage)

 

Diese Reise können Sie auch zu Ihrem Wunsch-Termin (ohne ständige Deutsch sprechende Reiseleitung) buchen. Bitte sprechen Sie uns an!

 

Mindestteilnehmerzahl: 8 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 16 Gäste

 

  • Flüge Frankfurt – Moskau – Krasnojarsk und Wladiwostok – Moskau – Frankfurt mit Aeroflot in der Economy Class
  • 4 Übernachtungen bei den Bahnfahrten im Schlafwagenabteil mit 4-Bett-Belegung (oder gegen Aufpreis im Abteil mit 2-Personen-Belegung)
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels in Moskau, Krasnojarsk, Komsomolsk, Chabarowsk und Wladiwostok
  • 3 Übernachtungen in einfachen Mittelklasse-Hotels in Sewerobaikalsk und Tynda
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab Krasnojarsk bis Wladiwostok
  • Örtliche Reiseleitung in Moskau
  • Spannendes Landeskundeprogramm an Bahntagen inkl. Landeskundematerial
  • Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintrittsgeldern
  • Sämtliche Transfers im Zielgebiet

 


Nicht enthalten: Visum-Gebühr für Russland (80 €), Trinkgelder

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich.
Keine Impfungen vorgeschrieben

 

 

Arrangement pro Person

  • Doppelzimmer/4-Bett-Abteil
    5280 €
  • Einzelzimmer/4-Bett-Abteil
    6020 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Ausflugspaket
    98 €
  • Aufpreis für 2-Personen-Belegung der 4-Bett-Abteils p.P. *
    790 €

Die Transsibirische Eisenbahn ist schon seit ihrem Baubeginn im Jahre 1891 eine echte Legende. Mit ihren 9.288 Kilometern zwischen Moskau und Wladiwostok ist die Transsib die längste durchgehende Eisenbahnverbindung der Welt. Führe man die Strecke nonstop, wäre man 7 Tage auf Schienen unterwegs.

Um das authentische Leben in russischen Zügen kennenzulernen, ist eine Fahrt im Linienzug genau das Richtige! Sicher wussten Sie, dass es unzählige Linienzüge auf der Transsibirischen Eisenbahn gibt. Was allerdings wenig bekannt ist: Die Qualitätsunterschiede sind gewaltig. Einige Züge bieten Bequemlichkeit und Annehmlichkeiten der Moderne, andere vermitteln den Eindruck, als hätten sie gute 70 Jahre der Vernachlässigung hinter sich. So kann man auf derselben Strecke mit etwas Glück sehr komfortabel reisen, aber in der Mehrzahl der Fälle reist man eher rustikal.

Dank 30 Jahren Transsib-Erfahrung wissen wir, was zu tun ist, damit die Wahl des
Zuges auf Ihrer Reise nicht zum Glücksspiel wird. Mit unserer Zugauswahl erleben Sie die Transsib immer noch authentisch, kommen mit Einheimischen in Kontakt, lernen das Alltagsleben auf der berühmtesten Bahn der Welt kennen – und reisen dennoch komfortabel. Die neuen, guten Züge sind geringfügig teurer. Wenn Sie also anderswo günstigere Preise für Transsib-Fahrten entdecken, können Sie davon ausgehen, dass hier mit eher älteren Zügen gefahren wird.

Und wie steht’s mit den einzelnen Stopps auf Ihrer Reise? Auch hier sind Sie in besten Händen: Wir haben Büros unter Deutsch sprechender Leitung in Irkutsk, Ulaan Baatar und Peking, so dass Ihnen im Falle eines Falles in allen drei Ländern auf der Route jemand mit Rat und Tat beiseitesteht, der auch Ihre Sprache spricht.

Bei unseren sorgfältig organisierten Gruppenreisen auf der Transsib reisen Sie mit jeweils etwa 10 – 18 Gästen. Erfahrene Reiseleiter betreuen Sie, an Bord erwarten Sie aufschlussreiche Bordvorträge und auf Ihren Stationen ein ausgewogenes Ausflugs- und Besichtigungsprogramm.

 

Ein Mythos feiert Geburtstag: 100 Jahre Transsibirische Eisenbahn

Im Jahr 2016 ist die Transsibirische Eisenbahn ganze 100 Jahre alt geworden. Zelebrieren Sie dieses Jubiläum am denkbar besten Ort – auf der Transsib, mit einer Zug-Erlebnisreise nach Ihren Wünschen!

2016 markiert den 100. Jahrestag der Fertigstellung der Transsibirischen Eisenbahn. Zwar legte der Thronfolger Nikolaus bereits im Mai 1891 in Wladiwostok den Grundstein für die Eisenbahn durch Sibirien, es zogen dann aber doch 25 Jahre ins Land, bis die Bahnstrecke komplett auf russischem Territorium bis nach Moskau führte. Das letzte fehlende Teilstück war die damals 2,6 km lange Amur-Brücke von Chabarowsk, die im Oktober 1916 eingeweiht
wurde.
Der nunmehr längste Schienenstrang der Welt war von Beginn an eine Legende. Dank einer großen Werbekampagne auf der Pariser Weltausstellung im Jahre 1900 begeisterte die Russische Eisenbahn in Kooperation mit dem Zugbetreiber Compagnie Internationale des Wagons-Lits vom ersten Tage an Reisende aus aller Welt für den neuen Sibirien-Express. Im 20. Jh. entwickelten sich Reisen auf der Transsib mehr und mehr zu einem Mythos – bis heute belegen sie einen Spitzenplatz in der Liste der faszinierendsten Reisen, die man auf unserem Planeten unternehmen kann.Eine Reise auf der Transsib war und ist stets ein Abenteuer – aufgrund der organisatorischen Herausforderungen, aufgrund der wechselnden politischen, kulturellen, sprachlichen und klimatischen Bedingungen. Dass Ihr Transsib-Abenteuer sicher und komfortabel über die Bühne geht, dafür verbürgen wir uns mit unserer über 30-jährigen Beratungskompetenz für Reisen auf der berühmtesten Bahnstrecke der Welt und mehr als 30.000 begeisterten Transsib-Gästen!
Ein weiterer Clou unseres umfassenden Programms: die Abwechslung! Zwar führt
die 9.288 km lange Ur-Trasse der Transsib von Moskau nach Wladiwostok am Pazifik, doch finden Sie bei uns für jeden Geschmack das Richtige. Traditionsbe-wusste reisen vielleicht nach Wladiwostok – besonders viele Gäste aber entscheiden sich für die Reise zwischen Moskau und Peking. Ausführliche Besichtigungen in der Mongolei und China sorgen für besondere Vielfalt und kulturelle Einblicke! Auf den folgenden Seiten finden Sie einige Anregungen für mögliche Strecken Ihres individuellen Transsib-Abenteuers!